Back

Publications

2020/09/16
Market Insight mit Colin Vidal - Fonds in der Schweiz: Grösse und Pragmatismus

Mit einem Marktanteil von 27 Prozent ist die Schweiz der weltweit grösste Finanzplatz für grenzüberschreitende Vermögensverwaltung. Die von Schweizer Banken verwalteten Privatvermögen belaufen sich heute auf über CHF 3,7 Billionen. Sie sind jedoch nicht der einzige Grund für die Attraktivität des Schweizer Marktes für ausländische Fonds: Die Schweiz hat einen pragmatischen regulatorischen Rahmen geschaffen, der den Investmentmanagern einen einfachen und kostengünstigen Zugang zum Markt ermöglicht. Durch das Gesetz über die kollektiven Kapitalanlagen (KAG) von 2015 wurde die Regelung in der Schweiz an die europäische Richtlinie über die Verwaltung alternativer Investmentfonds (AIFMD) angepasst. Das Finanzdienstleistungsgesetz (Fidleg) und das Gesetz über Finanzinstitute (Finig) von 2020 bringen die Regelung in der Schweiz mit der MiFID II in Einklang. 
Diese führt zu einer Reihe neuer Anforderungen an die Marktteilnehmer. Mit dem richtigen institutionellen Partner können diese jedoch problemlos umgesetzt werden. Mehr denn je richten sich die Fonds an institutionelle Partner, die ihr Geschäft verstehen und als eine einzige Gegenpartei Unterstützung über die reine Administration hinaus bieten können.
 

Veröffentlichungen zu

zebra
Medienmitteilung
Die REYL-Gruppe verstärkt ihr gesellschaftliches Engagement und unterstützt fortan die Internationale Union zum Schutz der Natur...
Earth
Medienmitteilung
Als Fortsetzung ihres Engagements im kulturellen Bereich unterzeichnet die REYL-Gruppe eine Sponsoring-Partnerschaft mit der...